Sie sind hier: Aktuelles / News und Termine

Kontakt zum Ortsverein

DRK-Ortsverein Hasbergen e.V.Postfach 17

An der Feuerwache

49202 Hasbergen

 

 

Neues aus dem DRK Hasbergen

Seniorentreff im DRK-Heim

Unsere Senioren treffen sich unter Leitung von Petra Kirk jeden ersten Dienstag im Monat.

Im Winterhalbjahr von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Im Sommerhalbjahr von 15 Uhr bis 17 Uhr.

Jeder ist hetzlich eingeladen ! Wir trinken Kaffee, hören interessante Vorträge und singen auch oft.

 

 

Blutspendetermine 2016

Blutspendetermine 2017 aktuell im Schulzentrum

( von 15 bis 20 Uhr )

Dienstag 03. Januar

Dienstag 11. April

Dienstag 06. Juni

Dienstag 02. Oktober

 

 

 

 

 

Sanitäter vor Ort vom Deutschen Roten Kreuz Hasbergen

Torsten Seidel
Kewin Atkins
Patrik Göcking

Sanitäter vor Ort - First Responder

Wann werden unsere Sanitäter vor Ort alarmiert?
Unsere vier ehrenamtlichen Sanitäter vor Ort (First Responder engl. für zuerst Antwortender) vom Deutschen Roten Kreuz Hasbergen werden seit 2006 neben dem hauptberuflichem Rettungs- und Notarztwagen durch die Regionalleitstelle Osnabrück alarmiert. Zeitgleich können sie dann mit ihrem Privat PKW zum Notfallpatienten eilen um die therapiefreien Zeiträume zwischen Alarmierung und Eintreffen des Rettungsdienstes mit lebenserhaltenden Maßnahmen zu überbrücken. Eine Alarmierung wird jedoch nur ausgelöst, wenn sich der Patient in einer akut lebensbedrohlichen Lage befindet. Dieses bedeutet, dass der Patient auf eine notärztliche Hilfe angewiesen ist. Wird hingegen nur ein Rettungswagen zur Einsatzstelle alarmiert sind unsere Sanitäter nicht erforderlich.

Welche Ausbildung haben unsere Sanitäter vor Ort?
Alle in Hasbergen eingesetzten Sanitäter vor Ort befinden sich ebenfalls in der DRK Bereitschaft Hasbergen, welche bei größeren Einsätzen neben der Feuerwehr alarmiert wird. In unserer Bereitschaft durchlaufen sie vor ihrem ersten Einsatz als Sanitäter vor Ort alle nötigen Sanitätsdienstlehrgänge und werden langsam mit dem Thema Rettungs- und Sanitätsdienst vertraut gemacht. Nicht selten sind die Sanitäter vor Ort bei uns ohne Vorkenntnisse angefangen und benötigen bis zum ersten Einsatz der alleine durchlaufen werden kann etwa ein bis zwei Jahre, da die ersten Einsätze nach Absolvierung eines kleinen Rettungswagenpraktikums nur gemeinsam bestritten werden sollten.

Welche Ausrüstung haben die Sanitäter vor Ort?
Die in Hasbergen eingesetzten Sanitäter vor Ort bekommen ihr Material vom Deutschen Roten Kreuz Hasbergen gestellt. Dieses Material wurde von uns durch Spenden finanziert und laufend den aktuellen Anforderungen ergänzt. Neben einfachen Instrumenten wie einem Blutdruckmessgerät oder einem Blutzuckermessgerät bis hin zum Automatisch externem Defibrillator (AED/Defi) führen unsere Sanitäter stetig mit sich. Auch können wir auf eine Sauerstoffausrüstung zurückgreifen um Patienten die unter Atemnot leiden frühzeitig helfen zu können. In Summe kommen dort einige tausend Euro je Sanitäter zusammen, die einmal zur Anschaffung finanziert werden mussten.

Neben den normalen für Erwachsene standartmäßigen mitgeführten Materialien konnten wir unsere Ausrüstung im August 2013 um einen wesentlichen Bestandteil erweitern. Seitdem können unsere Sanitäter auf einen Rucksack mit Material welches speziell für Kindernotfälle ausgelegt ist zurückgreifen. Dieser Rucksack befindet sich auf unserem Mannschaftstransportwagen und wird im Einsatzfall von einem zweiten Helfer zur Einsatzstelle verbracht. Hier können wir von einer Blutdruckmanschette über einen Beatmungsbeutel bis hin zu speziellen Defibrillationselektroden für Kinder   zurückgreifen.

Kosten und Finanzierung?
Unseren Patienten werden von uns grundsätzlich Kostenfrei versorgt. Größeres Verbrauchsmaterial wie z.B. Infusionen können in der Regel mit dem Rettungsdienst getauscht werden. Jedoch entstehen uns immer wieder größere Kosten bei besonderen Einsätzen wie z.B. Wiederbelebungen. Hier fehlt uns aufgrund der gebotenen Eile die Zeit das Material zu tauschen. AED Elektroden sind nicht mit denen des Rettungsdienstes kompatibel. Die Kosten für das Verbrauchsmaterial belaufen sich je nach Einsatzaufkommen und Arten in jedem Jahr um etwa 2000 - 2500€. In diesen Kosten sind jedoch noch keine Neu- sowie Ersatzbeschaffungen vorhanden. Diese Belaufen sich auf weitere 1000€  im Jahr, da wir unsere Einsatzausrüstung selbstverständlich gelegentlich tauschen müssen.

Finanziert werden können diese Kosten nur durch Spenden. Zu den Spendern zählen neben einigen Hasberger Firmen auch immer wieder viele kleine Spenden von Privatpersonen, welche uns aus Dank einer schnellen Erstversorgung nach absetzen eines Notrufes für die Zukunft unterstützen möchten. Wir freuen uns natürlich über jede kleine oder auch größere Spende, da es für unsere First Responder immer wieder neben einem „Danke“ eine besondere Anerkennung ist.


Ansprechpartner:

Kevin Atkins
Feuerwache 4
49205 Hasbergen

0176 – 96 88 97 69
k.atkins@osnanet.de

___________________________________________________________________________